GetMyInvoices-Update vom Juli 2019

29 Jul 2019

GetMyInvoices-Update vom Juli 2019

Von wegen Ferien! Geld schläft nicht – und macht keinen Urlaub. Daher haben wir für Sie im Juli gleich mehrere neue Funktionen zum Handling von Dokumenten in GetMyInvoices veröffentlicht. Einige davon gehören zu den neuen Workflowfeatures. Aber der Reihe nach…

Ein wichtiges Novum ist die Inline-Bearbeitung von Dokumenten. Anwender können direkt in der Listenansicht Änderungen vornehmen. Mit einem Klick lassen sich zum Beispiel das Datum, die Dokumentennummer und der Betrag verändern. Die gewohnten Optionen über „Dokument bearbeiten“ stehen weiterhin zur Verfügung.

Protokollfunktion als erstes Feature des Workflowmoduls

Neu ist als Zweites eine Protokollfunktion für Dokumente. Sie zeigt an, wann ein Dokument von welchem Kanal importiert wurde und stellt sämtliche Änderungen dar. So ist zum Beispiel zu sehen, wer wann was verändert hat. Diese Funktion ist zugleich ein erstes neues Feature des Workflow-Moduls von GetMyInvoices, welches wiederum aus vielen kleineren Funktionen besteht, die wir in den nächsten Wochen veröffentlichen.

Zu unserem Workflow wird außerdem eine Funktion gehören, die Bezahlungen aus GetMyInvoices heraus ermöglicht. Eine Vorstufe davon besteht darin, dass sich Anwender ab sofort eine SEPA XML herunterladen können. Dabei handelt es sich um ein definiertes Dateiformat, dass Sie im Onlinebanking hochladen können, wodurch eine Überweisung oder Lastschrift ausgelöst wird.

Ein weiterer Bestandteil des Workflow-Features ist die Berücksichtigung des Verzeichnisschemas – eine Option, die sich viele Anwender gewünscht und die wir jetzt realisiert haben. Somit ist es nun beim Export von Dokumenten in Dokumentenspeicher wie Dropbox möglich, zum Speichern unter „Erweiterte Einstellungen“ das individuelle Verzeichnisschema anzugeben und einen Pfad gemäß der individuell eingerichteten Struktur zu wählen.

Bessere Kommunikation

Ebenfalls neu: eine Funktion zum Teilen von Dokumenten. In allen Ansichten können Anwender über einen Share Button einen temporär gültigen Link generieren, um diesen weiterzugeben. Dadurch ist es möglich, dass beispielsweise die Buchhaltung einem Mitarbeiter im Vertrieb, der über keinen Zugang zu GetMyInvoices verfügt, einfach einen Link zur Reisekostenabrechnung verbunden mit einer zu klärenden Frage schicken kann.

Link Sharing in GetMyInvoices

Eine noch bessere Kommunikation gibt es zudem ins DATEV-Rechenzentrum. Anwender müssen jetzt die Übertragung von Belegen zur DATEV nicht mehr jedes Mal manuell initiieren, sondern können die gewünschten Dokumente über einen Langzeit-Token vollautomatisch übertragen lassen.

Neue Synchronisationspartner

Darüber hinaus hat GetMyInvoices zwei neue Synchronisationspartnerschaften geschlossen. So kooperieren wir ab sofort mit d.velop und übertragen Dokumente automatisch zu foxdox. Dabei handelt es sich um eine Lösung, mit der Anwender Dokumente, Medien und andere Inhalte speichern, verwalten und bearbeiten können. Unser zweiter neuer Partner heißt JustOn, ein führender Anbieter für automatische Rechnungsabwicklung auf der Salesforce-Plattform. Über einen Connector können in der Abrechnungssoftware JustOn Billing & Invoice Management erstellte Dokumente wie Rechnungen zu GetMyInvoices exportiert werden. Von dort aus lassen sie sich automatisch in zahlreiche weitere Lösungen übertragen, wie in der dazugehörigen Pressemitteilung beschrieben ist.

Zusätzliche Portale

Auch in diesem Monat haben wir weitere Portale für den automatischen Import von Dokumenten in GetMyInvoices integriert. Dazu zählen:

  • Comviq
  • Deutsche Handelsbank
  • Phillips Speedlive
  • ProveSource
  • QR Code Generator
  • Spinrewriter

Schreibe einen Kommentar

Top