GetMyInvoices integriert DMS-Lösungen als Datenquellen – Februar 2018

Mittwoch, 28. Februar 2018 | 0 Kommentare

GetMyInvoices wird zu einer immer größeren Dokumentendrehscheibe. Im Februar haben wir ein neues Major-Feature freigeschaltet, das von vielen Usern freudig erwartet wurde. Darüber hinaus gibt es weiteren Grund zum Feiern: Wir haben die Grenze von 2500 angebundenen Portalen überschritten. Lesen Sie selbst:

Dokumentenmanagementsysteme als Datenquelle

Viele Anwender haben voller Vorfreude darauf gewartet, dass unter „Synchronisation“ Belege nicht nur in andere Systeme übertragen werden, sondern dass Dokumentenmanagementlösungen auch als Datenquelle angebunden werden. So haben wir jetzt eine Verbindung zu Dropbox und Box.net geschaffen. In den nächsten Tagen folgen Google Drive und Microsoft OneDrive.

Bild: Update GetMyInvoices

Hintergrund ist, dass einige Kunden bereits Freigabeprozesse intern umgesetzt haben und freigegebene Rechnungen in einem bestimmten Ordner in Dropbox oder Sharepoint abgelegt werden. Also holt GetMyInvoices die Rechnungen nun auch dort ab und überträgt sie in die Online-Buchhaltungen. Die Kunden können ihren Workflow beibehalten.

Neue Portale

Wir haben die Grenze von 2500 Portalen, aus denen wir Rechnungen automatisch herunterladen, überschritten. Neu hinzugekommen sind zum Beispiel:

  • MyDPD Business
  • GetSocial
  • Adobe Stock
  • HubStaff
  • a2x
  • Thrive Themes
  • Hub Planner
  • GitLab
  • fiverr

Buchhaltung

Aller guten Dinge sind drei. Zum Ersten haben wir eine neue Schnittstelle zur 1&1 Buchhaltung realisiert und zum Zweiten eine Erweiterung bezüglich der sevDesk-Anbindung. Anwender können nun in GetMyInvoices die Kostenstelle vorbelegen, so dass sie diese nicht noch einmal extra in sevDesk setzen müssen. Damit ist die Automatisierung komplett. Denn bislang konnten Anwender den sevDesk-Kontakt und die Buchungskategorie bereits setzen.

Als Drittes haben wir nun bei Xero einen erhöhten Partnerstatus, sodass die Übertragung in die Lösung vollständig automatisiert vonstattengeht. Kunden sparen sich den bisherigen Schritt, den „Start“-Button in GetMyInvoices zu betätigen und sich dann bei Xero zu autorisieren, um die Übertragung der Belege zu initiieren.

Weitere Neuerungen

Bei Rechnungen, die per E-Mail importiert worden sind, können Anwender nun im User Interface auf „Details“ klicken, um nachzuvollziehen, aus welcher E-Mail die Rechnung gekommen ist. Außerdem haben wir unser API erweitert. Dies ermöglicht es, nun auch Rechnungsdaten per API zu aktualisieren.

Darüber hinaus freuen wir uns, dass die Publikation BIT einen Fachartikel über unsere Lösung veröffentlicht hat. Unter dem Titel „Alle Eingangsrechnungen automatisch im Blick“ erfahren Sie, wie GetMyInvoices Unternehmen hilft, Zeit zu sparen.

Jetzt GetMyInvoices
kostenlos 14 Tage testen

Überzeugen Sie sich von den Vorteilen der automatisierten Rechnungsverwaltung:
Mehr Übersicht. Weniger Buchhaltungsaufwand.
Mehr Zeit für Ihre unternehmerischen Ideen.

Kostenlos testen

Kommentar schreiben