Mögliches Einsparungspotential durch elektronische Rechnungen

Sonntag, 24. Mai 2015 | 0 Kommentare
Mögliches Einsparungspotential durch elektronische Rechnungen

50 % der Arbeitszeit in Büro und Verwaltung wird mit der Suche nach Dokumenten und Informationen verbracht. Kein Wunder das elektronische Rechnungen mehr und mehr Verbreitung finden.

Viele Firmen erkennen das enorme Einsparungspotential, welches sich aus der Nutzung von elektronischen Rechnungsverwaltungssystemen ergibt. Durch den Umstieg auf elektronische Rechnungen lassen sich Lager,- & Verwaltungskosten senken, Rechnungsprozesse effektiver gestalten und Durchlaufzeiten verringern.

Laut einer Billentis-Marktstudie liegt das durschnittliche Einsparungspotential bei Eingangsrechnungen gegnüber der Verwaltung von Papier-Rechnungen bei 62% und entspricht somit einem durchschnittlichen Wert von 10,90 € pro Rechnung.

Rechtlich gesehen stellt die Verarbeitung von elektronischen Rechnungen keine Probleme dar, Rechnungen müssen nicht mehr zwingend in Papierform vorliegen um rechtlich relevant zu sein.

§ 147 AO: Abs. 2: Wenn die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung eingehalten werden, können die Papieroriginale bestimmter aufbewahrungspflichtiger Unterlagen vernichtet werden.

Alle Vorteile auf einen Blick: – übersichtliche Belegverwaltung

  • einfacher Zahlungsverkehr
  • Forderungen im Blick
  • Verbindlichkeiten im Blick
  • aktuelle Auswertungen möglich

Welche genauen Prozesskosten sich in welchen Prozessschritten einsparen lassen, sehen Sie in unserer Infografik am Beispiel von zu verarbeitenden Eingangsrechnungen.

Einsparungspotential

Kommentar schreiben

Jetzt GetMyInvoices
kostenlos 14 Tage testen

Überzeugen Sie sich von den Vorteilen der automatisierten Rechnungsverwaltung: Mehr Übersicht. Weniger
Buchhaltungsaufwand. Mehr Zeit für Ihre unternehmerischen Ideen.

Kostenlos testen