Die App im Haus… – die besten Tools für Unternehmensgründungen

Donnerstag, 28. Januar 2021 | 0 Kommentare

Ein modernes Startup braucht die richtigen Tools, analog und digital effizient arbeiten zu können. Ob es um die Kommunikation im Team geht, die Organisation oder aber die Veröffentlichung des eigenen Contents, die passenden Apps sind für Gründende unerlässlich. Unser Überblick zeigt dir die wichtigsten Tools für Startups, einige kostenlose Apps, und erklärt dir die Anwendung, damit du aus deinen digitalen Möglichkeiten das Optimum herausholen kannst.

Zoom – digitale Meetings ganz einfach

Wohl kaum eine App hat die Pandemie so geprägt wie Zoom. Dabei waren die Voraussetzungen der Konkurrenz wie Skype oder Hangouts deutlich besser, doch inzwischen ist Zoom zum Synonym für Videomeetings geworden.

Der Vorteil von Zoom Meetings? Teilnehmende brauchen keine Anmeldung, sondern können ganz einfach auf einen kreierten Link klicken. Zudem gibt es viele Admin-Funktionen und Meetings können auch aufgezeichnet werden. Zwar empfiehlt Zoom den Download der eigenen App, jedoch können User auch im Browser teilnehmen (wenn sie die Pop Up-Fenster ablehnen). Ohne Account, Login und mit optionalem Download sind die Einstiegshürden für Zoom gering, kein Grund also, dass die Anwendung so beliebt ist. Doch einen Haken gibt es: In der kostenlosen Basisversion sind Meetings mit drei oder mehr Teilnehmenden auf 40 Minuten beschränkt. Die Pro-Version lohnt sich jedoch nicht nur für längere Meetings, sie erlaubt Unternehmen auch ein eigenes Branding. 

Mit Typeform weißt du, was deine Kund*innen bewegt

Typeform ist eine einfache Anwendung, die keinen Download erfordert und die du kostenlos nutzen kannst. In der Web-Applikation erstellst du einfache Fragebögen, die du anschließend Kund*innen per Link übermitteln kannst. Kostenlos darfst du zehn Fragen stellen und bis zu 100 Bögen auswerten, außerdem wählst du aus unterschiedlichen vorgefertigten Designs aus. All das funktioniert schnell, einfach und intuitiv. Lediglich eine Anmeldung auf der Seite ist erforderlich. Suchst du also Feedback für eine App, ein neues Feature, ein optimiertes Design oder einen frisch gelaunchten Service, dann bietet dir Typeform Einsichten in die Gedanken deiner Kundschaft. 

Webdesign nach dem Baukastenprinzip – WordPress

WordPress ist das am weitesten verbreitete Content Management System der Welt – mit einem Marktanteil von 39% (Konkurrenten wie Squarespace oder Wix liegen unter 2%) aller Websites weltweit. WordPress ist nicht nur in der Basisversion kostenlos, sondern bietet viele optionale Plug-Ins, sodass du dir deine Seite nach dem Baukastenprinzip selbst zusammenstellen kannst. Die vorgefertigten Themes erlauben es dir, mit wenigen Klicks eine ansehnliche Website zu erstellen. Und weil du in diesem CMS alle Daten selbst in der Hand hast, kannst du den neuen Content sofort einpflegen. WordPress ist dabei nicht nur für Blogs und Firmenseiten geeignet, sondern auch für den E-Commerce. Du benötigst keinen Download, um deine Website zu erstellen, lediglich einen User Account. 

Mehr Flexibilität in der Zusammenarbeit mit Asana

Benannt nach den Positionen im Yoga, ist Asana eine Anwendung, die dir und deinem Team die nahtlose Kollaboration erleichtert. Da die App zum Download auf allen gängigen Plattformen zur Verfügung steht, können du und dein Team problemlos zwischen den Devices wechseln und trotzdem ist klar, wer gerade an welchem Task arbeitet. Ziele und Milestones können benannt werden, Asana hilft beim Zeitmanagement und sorgt dafür, dass dein Team die volle Leistungsfähigkeit ausschöpfen kann. Und das Beste daran? Mit bis zu 15 Mitgliedern arbeitest du kostenlos. Für die meisten Startups ist diese Projektmanagementlösung kurz nach der Gründung also nicht einmal mit Kosten verbunden. 

Trello – die Alternative zu Asana

Ein anderes, ebenfalls kostenloses, Tool für Projektmanagement ist Trello. Wie auch bei Asana gibt es eine Premiumversion, für viele Gründende dürfte die Basisversion jedoch ausreichen. Trello besticht vor allem durch sein visuelles Interface und kann ebenfalls zwischen Smartphones, Tablets, PC und Mac synchronisiert werden, sodass du immer und überall barrierefrei weiterarbeiten kannst. Während Asana speziell für Teams ausgelegt ist, ist Trello auch für Gründende ein tolles Tool, die selbstorganisiert besser arbeiten möchten. Für die Arbeit in Teams können Aufgaben mühelos zugewiesen werden. Hierfür sind lediglich Download und Anmeldung erforderlich. 

Mit Feedly behältst du den Überblick

Wenn du dir gerne deine News zusammenstellen willst, ohne dabei abgelenkt zu werden, ist Feedly die richtige App für dich. Der Clouddienst erfordert einen eigenen Account oder einen Google-Login, dafür steht dir mit Leo auch ein AI-basierter Dienst zur Verfügung, der die Nachrichten anpasst. Das bedeutet, dass du vor allem die News siehst, die deinem Team wirklich weiterhelfen. Mit Feedly findest du dich schneller im Netz zurecht und erhältst die wichtigsten News von Bloggern, Twitter oder natürlich den größten Nachrichtenseiten der Welt. Und das alles in einem übersichtlichen Feed. Auf PC und Mac sowie auf iOS und Android steht ein kostenloser Download zur Verfügung, die optionale Premiumversion bietet zudem Features wie SSL-Verschlüsselung. 

Slack sortiert und gruppiert deine Kommunikation

Slack ist für Teams und Startups genau der richtige Messenger, denn der Download ist für kleine Teams nicht nur kostenlos, sondern skaliert auch mit ihren Ansprüchen. Für den vollen Funktionsumfang empfiehlt sich ein Download der Pro-Version, denn du hast nicht nur die gesamte Kommunikationshistorie gespeichert, sondern du kannst auch Videocalls mit bis zu 15 Mitgliedern hosten oder (auf Enterprise-Ebene) ein Netzwerk für bis zu 500.000 Nutzer einrichten. Slack ist damit für Unternehmen jeglicher Größenordnung bestens geeignet. Auch mit dem Download der Basisversion kannst du deine Unternehmenskommunikation deutlich optimieren. Denn die Aufteilung in Projekte, Teams und Channels sorgt dafür, dass alle Nachrichten auch bei den richtigen Personen ankommen. Daten können natürlich ebenfalls problemlos versandt werden und Apps wie Google Sheets, Asana oder OneDrive können in den Gesprächsverlauf integriert werden. So kann Slack als neuralgischer Knotenpunkt für dein Unternehmen dienen. 

Der perfekte Workflow ist nur einen Download entfernt

Gründende wissen, wie wichtig es ist, schnell und effizient handeln zu können und auch in stressigen Situationen produktiv zu bleiben. Dafür braucht es nicht nur das richtige Mindset, sondern auch das richtige Toolset. Unsere Liste aus Apps und Webanwendungen bietet dir einen guten Überblick über die Apps, die du für den gelungenen Start in die Gründerszene brauchst.

Jetzt GetMyInvoices
kostenlos 14 Tage testen

Überzeugen Sie sich von den Vorteilen der automatisierten Rechnungsverwaltung: Mehr Übersicht. Weniger
Buchhaltungsaufwand. Mehr Zeit für Ihre unternehmerischen Ideen.

Kostenlos testen

Kommentar schreiben