Digitaler Wandel in der Steuerberatung – Wie sieht die Zukunftskanzlei aus?

Donnerstag, 11. Februar 2021 | 0 Kommentare

Das Thema Digitalisierung zieht sich durch alle Branchen und Berufsbilder. Der digitale Wandel macht auch nicht vor der Steuerberatung halt. Die Zukunftskanzlei sieht sich neuen Herausforderungen gegenüber, aber es bieten sich auch neue Chancen. Die digitale Zusammenarbeit mit Mandanten ermöglicht neue Möglichkeiten, moderne Geschäftsfelder werden sich eröffnen
und Sie können Beratungen zu deutlich geringeren Kosten anbieten.

Die ersten Schritte in die Digitalisierung
sind bereits gegangen

Der digitale Wandel ist in der Steuerberatung längst angekommen. Software erfasst immer mehr Leistungen der Steuerberatung, von der einfachen Kontenführung für Mandanten bis zur elektronischen Akte. Auch die Steuerbehörden haben immer weitergehende elektronische Verarbeitungssysteme eingeführt, auf die Sie als Steuerberater reagieren mussten. Kontakte zu Mandanten sowie Leistungen für Mandanten sind zu einem nicht unwesentlichen Teil bereits digitalisiert.

Welche weiteren Schritte der Digitalisierung
stehen an?

Damit ist die Branche aber noch lange nicht digitalisiert. Mit zunehmender IT-Unterstützung wird es immer besser und kostengünstiger möglich sein, Beratungsleistungen digital anzubieten. Vor allem stark automatisierbare Tätigkeitsbereiche werden durch Softwarelösungen ersetzt werden. Darunter fallen einfache Buchhaltungsleistungen, Datenerfassung und -auswertung sowie die Kommunikation zu Mandanten und den Steuerbehörden.

Das klassische Segment der Hilfe bei der Steuererklärung bietet ebenfalls starke Automatisierungspotenziale und wird in naher Zukunft „per Knopfdruck“ erledigt sein. Alle notwendigen Dokumente werden elektronisch erfasst, in die Software automatisch eingepflegt und geprüft. Sie verbleiben einzig als Kontrollinstanz.

Die Beratungsleistung vor allem für Unternehmen kann durch den digitalen Wandel deutlich enger erfolgen. Da Sie als Dienstleister nun quasi digital direkt im Unternehmen sein können, werden weitere Beratungsleistungen Ihrerseits einfacher und stärker nachgefragt werden. Die Ortsgebundenheit entfällt zunehmend.

Welche Chancen bietet digitaler Wandel?

Wie bei fast jedem technischen Fortschritt wird die Digitalisierung zwei wesentliche Vorteile bieten: Die angebotene Leistung wird effizienter und Tätigkeitsbereiche werden automatisiert. Damit sinken auch die Kosten. Um diese Vorteile zu nutzen und nicht gegenüber Wettbewerbern zu verlieren, müssen Sie frühzeitig diesen Wandel mitgehen und die geboten Chancen ergreifen.

Konkret liegen die Einsparpotenziale vor allem in ganzheitlichen Dokumenten-Managementsystemen für Steuerberater. Da Ihre Dienstleistungen stark dokumentenbasiert ist und Ihr Tätigkeitsbereich sehr stark durch Normen geordnet ist, kann eine entsprechende Software große Teile Ihrer Routinearbeiten automatisch erfassen und durchführen.

Diese Softwarelösungen sind mittlerweile so flexibel, dass beliebig viele Mitarbeiter auch an den gleichen Akten arbeiten können und Schnittstellen zu Softwarelösungen bei den Klienten zur leichteren Dokumentenerfassung und Dienstleistungserbringung genutzt werden können.

Dadurch wird sehr viel Zeit eingespart, die nun in intensivere und individuellere Beratungsleistungen eingebracht werden kann. Hierin liegt der zweite konkrete Vorteil. Sie können Ihre Geschäftsfelder erweitern und beispielsweise kundenspezifischere Beratungsleistungen anbieten, die zuvor zu teuer oder zeitintensiv waren. Die Nachfrage nach Beratungsleistungen im Themenumfeld der Digitalisierung, betrieblichen und steuerlichen Unternehmensberatung und der Unternehmensorganisation ist weiterhin hoch und wird vermutlich weiter ansteigen.

Nicht zuletzt bietet ein digitaler Wandel die Möglichkeit, die eigenen Beratungsleistungen auch überregional anzubieten. Es wird nicht mehr oder nur noch selten erforderlich sein, dass Sie Mandantengespräche von Angesicht zu Angesicht durchführen müssen. Damit entfällt der persönliche Besuch des Mandanten in Ihrer Kanzlei beziehungsweise Ihr Besuch im Unternehmen.

Welche Herausforderungen kommen mit der Digitalisierung?

Die Chancen durch den digitalen Wandel in der Steuerberatung sind groß, aber es entstehen auch neue Herausforderungen. Natürlich steht an erste Stelle, dass Sie die neuen Softwarelösungen auch beherrschen und sich permanent dort und in den Möglichkeiten weiterer Beratungsleistungen fortbilden. Das gilt auch für Ihre Mitarbeiter.

Neue Fachkräfte zu finden, wird in Zukunft ebenfalls eine steigende Herausforderung. Zu einem wählen jüngere Generationen ihren Beruf stärker nach dem Arbeitsumfeld und „weichen“ Kriterien aus als die Generationen zuvor und zum anderen ist die Steuerberaterausbildung noch nicht vollständig auf die digitalen Arbeitsbedingungen umgestellt, sodass neue Steuerberater in diesem Bereich noch nicht voll qualifiziert sind.

Die zunehmende Ungebundenheit vom eigenen Ort der Kanzlei führt voraussichtlich zu stärkerem Wettbewerbsdruck. Das gilt sowohl bei der Mandantengewinnung als auch für die Gewinnung von qualifizierten Fachkräften. Beides bietet aber auch gleichzeitig die Chance, das eigene Beratungsprofil zu schärfen und sich auf bestimmte Themenbereiche zu spezialisieren.

Auf geeignete Softwarelösungen umzustellen und die eigene Kanzlei fit für die Zukunft zu machen, wird zudem einige Investitionen erfordern. Das ist vor allem dann der Fall, wenn Sie bisher noch nicht stark auf digitale Lösungen gesetzt haben und nun einen größeren Schritt für die Umstellung machen müssen. Diese Kosten werden sich aber schnell amortisieren. Durch deutlich schnellere und effizientere Leistungserbringung lohnt sich die Investition in kürzester Zeit. Ganz abgesehen davon, dass Sie sonst leichter durch Mitbewerber vom Markt gedrängt werden können und neue Mandanten zunehmend gezielt nach externen Dienstleistern mit digitalen Lösungen suchen.

Der Beruf ändert sich, die Steuerberatung bleibt

Der digitale Wandel in der Steuerberatung bedeutet nicht, dass Beratungsleistungen verschwinden und durch Software ersetzt werden. Der Beruf des Steuerberaters wird bleiben, aber seine Tätigkeitsbereiche werden sich weiter verändern. Neue IT-Lösungen werden weiter Teile der klassischen Steuer- und Unternehmensberatung automatisieren. Als Experte wird Ihre fachliche Kompetenz aber weiterhin gefragt sein. Vielmehr bieten sich neue Möglichkeiten, die eigene Expertise in neue Geschäftsfelder einzubringen und so die Umsätze durch individuelle Beratungsleistungen zu steigern, während die automatisierten Prozesse für „Standardleistungen“ die Kosten senken. Insgesamt können Sie somit positiv in die Zukunft blicken, wenn Sie Ihre Kanzlei in eine Zukunftskanzlei verwandeln.

 

Jetzt GetMyInvoices
kostenlos 14 Tage testen

Überzeugen Sie sich von den Vorteilen der automatisierten Rechnungsverwaltung: Mehr Übersicht. Weniger
Buchhaltungsaufwand. Mehr Zeit für Ihre unternehmerischen Ideen.

Kostenlos testen

Kommentar schreiben